[Startseite] [Zurück] [Dez. 03] [Feb. 04] [Mai 04] [Nov. 04] [Jan. 05] [März 05]

Geänderter Bericht "April 2005" für das Reichelsdorfer Mitteilungsblatt (nicht das Original)

Die Jugend hatís geschafft

Keiner hat es vor der Saison für möglich gehalten: Die Jugendmannschaft erkämpfte sich in ihrer Altersklasse U20 den Aufstieg zur 1. Bezirksliga. Zierte man die letzten Jahre konstant das Tabellenende, ergab sich heuer vor der letzten Doppelrunde überraschend die Chance Ė und sie wurde gleich genutzt. Mit 12:2 Punkten ließen die 4 Mannen Norbert Wittmann, Maximilian Bildt, Stefan Leis und Alexander Laska den Titelanwärter SC Büchenbach/Roth 2 am Ende mit einem Punkt hinter sich. Die Ersatzspieler Robert Neubauer, Tobias Brendler und Rawa Ohda standen auf Abruf, brauchten jedoch nicht eingesetzt zu werden.

Auch wenn der Mannschaftsführer Wittmann nur noch die kommende Saison in der Jugend antreten darf, wird sich sicherlich ein spielstarker Ersatz entwickelt haben. Talente sind ja einige da. Wir wünschen der Mannschaft, dass sie in der nächsten Spielzeit nicht die rote Laterne tragen muss. Dass das kein Ding der Unmöglichkeit ist, beweisen die Ergebnisse in der 3. Herrenmannschaft.

Die 1. Mannschaft konnte endlich wieder wertvolle Punkte für den Klassenerhalt einfahren: Heideck I musste knapp mit 3,5:4,5 den Gang nach Hause antreten. Im anschließenden Kampf gegen den TSV Cadolzburg I blieben die Punkte beim Gegner. Der Zeiger stoppte bei 3,5 Brettpunkten. Ahmels und Reuschl gewannen, Hartinger, Schanz und Jung holten jeweils remis.

Da der Tabellenletzte noch aussteht, macht sich die Mannschaft um Mannschaftsführer Mehwald berechtigte Hoffnung auf den Klassenverbleib.

Der SK Nürnberg 1911 5 hatte mit 0:8 bei unserer zweiten wenig Auftrag. Hauf, Steiger, Trainbauer, Jung, Bachner, Markovsky, Gedak und Bildt lieferten sauber ihre Punkte ab.

Mit 13 Mannschaftspunkten ist unser K2-Team bereits gesichert.

Unsere dritte zog gegen den Ortsnachbarn SC Stein 1 mit 3,5:4,5 denkbar knapp den Kürzeren. Güttinger, Leis und Weghorn P. siegten, Weghorn A. remisierte. Umwerfend die Bilanz unseres Jokers Stefan Leis, der 5,5 aus 6 Partien aufweisen kann. Was wünscht man sich mehr?

Die Mannschaft wird wohl die Saison mit 15 Punkten abschließen, da man gegen den klaren Absteiger VfL Anderssen 2 sicherlich nichts anbrennen läßt.

Bei der kommenden Bezirkseinzelmeisterschaft in Forchheim, die traditionell in der Osterwoche stattfindet, wird unser Verein durch die Spieler Ahmels und Schanz vertreten. Wir wünschen ordentliche Platzierungen.



Schüler-/Jugendschach:

Spielabend:



[Startseite] [Zurück]