[Startseite] [Zurück] [Feb. 04] [Mai 04] [Nov. 04] [Jan. 05] [März 05] [April 05] [Juni 05] [Nov 05] [Jan 06] [Juni 06] [Dez 06] [Jul 07] [Apr 08] [Juni 08] [März 09] [Juni 09] [Oktober 09]

Bericht "Dezember 2009" für das Reichelsdorfer Mitteilungsblatt

In Fahrt

Der Schachclub hat wieder einmal den Neuanfang in der Jugendarbeit gewagt. Zu recht, denn jeder weiß, ein Verein kann nur mit ordentlicher Jugendarbeit überleben. Man hat sich daher viel vorgenommen, die Werbeaktionen genau geplant.

Der Erfolg kann sich sehen: Mit Schulbeginn startete das Jugendschach freitags, und der Jugendleiter Gerhard Gedak hat alle Hände voll zu tun, die bereits über 10 Jugendlichen zu begeistern von dem anspruchsvollen Sieg. Bei den Trainingsstunden bekommt er aber Unterstützung von anderen Vereinsmitgliedern, professionell organisiert durch einen allgemeinen Terminplan im Internet.

Auch der Hauptverein kann so einen Zuspruch gut gebrauchen, und so hoffen wir, dass wieder der ein oder andere Erwachsene und Schach-Interessierte zum Verein dazustößt. Denn das Durchschnittsalter aller Vereinsmitglieder hat sich bereits spürbar erhöht und führt dazu, dass die Freitagsgruppe der regelmäßigen Spieler deutlich kleiner geworden ist. Kommen Sie einfach vorbei, wenn Sie in lockerer und entspannter Atmosphäre das königliche Spiel mit all seinen Facetten erlernen möchten. Der Verein ist in der 1. Bezirksliga vertreten, das sollte Ansporn genug sein.

Die 1. Mannschaft startete ohne ihr Spitzenbrett Ahmels in die Saison. Dabei unterlag man erwartungsgemäß dem SF Fürth 1, doch mit einem respektablem 2,5 : 5,5. Sfr. Ahmels durfte als 4. Deutscher bei der Weltmeisterschaft im Lösen von Schachaufgaben in Rio de Janeiro teilnehmen. Die deutsche Mannschaft (bestehend aus den ersten 3 Deutschen) belegte am Ende den 2. Platz, Sfr. Ahmels wurde 4. bester Einzellöser bzw. 29. von den 52 Lösern.

Die 2. Runde der 1. Mannschaft wurde zur ersten großen Überraschung: Mit einem knappen 4,5 : 3,5 Erfolg beim SW Nürnberg Süd 2 erwarb man sich die ersten 3 Punkte. Auch wenn keiner damit rechnet, vielleicht kann man sich in der Liga behaupten. Wir drücken die Daumen für die weiteren Spiele.

Das 2. Team spielt befreiter, ist man doch wieder in der 2. Kreisliga, in der man sich wohl fühlt zu chancenlos war die höhere Liga. In der Startrunde blieben die Punkte bei 2,5 : 5,5 beim Gegner SW Nürnberg Süd 5. Doch beim anschließenden Wettkampf gegen den SK Zirndorf 4 wurde die alte Stärke spürbar: Ein Sieg von 5,5 : 2,5 ohne größere Gefahr. Dabei sind Trainbauer (100%) und Bachner (75%) die Top-Scorer. Das Team hat sicherlich keine Mühen, die Liga zu halten.

Zu einer 3. Mannschaft hat es leider nicht mehr gereicht. Bei dem einen oder anderen Neuzugang kann sich das aber wieder ändern hoffentlich.

Schauen Sie vorbei, Freitag Abend ab 19 Uhr, oder bei den Heimspielen der 1. Mannschaft Sonntag ab 14 Uhr (Termine siehe http://www.mfrpage.homepage.t-online.de/bez1__ta.htm). Es lohnt sich auf jeden Fall.



Schüler-/Jugendschach:

Spielabend:



[Startseite] [Zurück]