[Startseite] [Zurück] [Feb. 04] [Mai 04] [Nov. 04] [Jan. 05] [März 05] [April 05] [Juni 05] [Nov 05] [Jan 06] [Juni 06] [Dez 06]

Bericht "Juli 2007" für das Reichelsdorfer Mitteilungsblatt

In letzter Sekunde

Eigentlich war man guter Dinge, doch am Ende blieb wieder der typische Abstiegskampf der 1. Mannschaft. Alles lag auf der letzten Runde, die die Teams der 1. und 2. Bezirksligen gemeinsam in Erlangen austrugen. Der Gegner Cadolzburg I, selber potenzieller Abstiegskandidat, erschien in Bestbesetzung das verhieß nichts Gutes. Das Match verlief zunächst ausgeglichen, doch dann vergab Ahmels leichtfertig seine Gewinnstellung und verlor. Der Anfang vom Ende? Weit gefehlt. Zuerst glich Hartinger mit seinem Punkt aus, und dann holten auch noch die 3 verbleibenden Spieler Wirth, Reuschl und Schanz 2,5 Punkte zum 4,5 : 3,5 Erfolg. Der Klassenerhalt war geschafft. Eine stolze Leistung, die nach jahrelanger Durststrecke in der Bezirksliga 2 endlich belohnt wurde. Mit 8:10 brachte das den 7. Tabellenplatz.

Die 2. Mannschaft überzeugte ebenso in der Abschlussrunde und bezwang SG Nürnberg 1978 2 mit 4,5:3,5. Die Top-Spieler Hauf, Trainbauer und Bachner erwirtschafteten 5 aus 8, 5 aus 7 und 5 aus 6. Mit 15 Punkten war das Team um Mannschaftsführer Wittmann am 5. Platz.

Den anderen machte es die 3. Mannschaft nach und erreichte mit einem 5:3 gegen den SK Zirndorf 4 Platz 5 mit 13 Punkten. In der Saison glänzte vor allem Fr. Ludwig mit 6,5 aus 9 Runden. Und das mit 81 Jahren bravo! Unser Neuzugang Michael Neumann führte sich mit 3 Punkten aus 4 Partien schon blendend ein. Weiter so.

Seit Jahren zeigt sich, dass unsere 2. und 3. Mannschaft stark genug sind, dem Abstieg zu trotzen. Somit kann weniger verbissen gekämpft werden, die Nerven liegen nicht blank und der Spaß steht deutlich im Vordergrund.

Mit unserer 1. Jugend-Mannschaft U20 wäre die Sensation fast perfekt gewesen: Der Aufstieg in die Regionalliga lag greifbar nahe. Am Ende musste man sich aber verdient dem Aufsteiger SC Postbauer-Heng geschlagen geben. Mit 14 Punkten und dem tollen 3. Platz kann sich das Team aus Bildt, Leis, Stohl und Laska feiern lassen. Ein Zwischenbericht von Bildt findet sich auf unserer Internet-Seite. Ganz starke Leistung, die in der kommenden Saison nur schwer zu überbieten ist, oder?

Wird die Sommerpause schachlich richtig genutzt, könnte das Abstiegsgespenst frühzeitig vertrieben werden.

Wer es noch nicht entdeckt hat: Auf unserer Internet-Seite gibt es jeden Tag ein neues Rätsel zum Lösen, mit der Auflösung am nächsten Tag. Wer alle 300 Aufgaben bereits kennt, dem bietet sich noch eine Datenbank mit über 1000 Schachaufgaben unterschiedlichster Kategorie an. Also ran, wer sich verbessern will.



Schüler-/Jugendschach:

Spielabend:



[Startseite] [Zurück]