[Startseite] [Zurück] [Feb 04] [Mai 04] [Nov 04] [Jan 05] [Mär 05] [Apr 05] [Jun 05] [Nov 05] [Jan 06] [Jun 06] [Dez 06] [Jul 07] [Apr 08] [Jun 08] [Mär 09] [Jun 09] [Okt 09] [Dez 09] [Mai 10] [Sep 10]

Bericht "Februar 2011" für das Reichelsdorfer Mitteilungsblatt

Stadtmeister

Stefan Leis ist neuer Stadtmeister. Bei der Kreismeisterschaft Anfang Januar setzte er sich mit der besseren Wertung gegen den punktgleichen Klaus-Jürgen Herlan durch. Mit nur 3 abgegebenen halben Punkten gab er sich keine Blöße und ist damit berechtigt, bei der Bezirksmeisterschaft an Ostern mitzumischen. Der Turniersieg wurde etwas begünstigt durch Glatteis auf den Strassen, das doch einige starke Spieler von der Teilnahme abhielt.

Karlheinz Schanz spielte mit durchwachsenem Erfolg und musste sich am Ende mit dem 21. Platz begnügen, bei 3 Punkten aus 7 Partien.

Die 1. Mannschaft als Spielgemeinschaft mit Schwabach ist erwartungsgemäß hervorragend unterwegs. Sie gewann alle ihre 4 Wettkämpfe. Dabei ging es nur gegen SG Büchenbach/Rh 2 mit 4,5 : 3,5 knapp zu. Mit 8 : 0 Punkten ist man zusammen mit SC N-T Nürnberg 4 Tabellenführer, der auch als nächster Gegner ins Haus steht. Hierbei muss man auf das Spitzenbrett Mehwald verzichten, was aber hoffentlich nicht den Sieg verhindert wird. Die meisten Spieler haben etliche Einzelpunkte beigesteuert, damit wäre man mit dieser Aufstellung auch tauglich für die Bezirksliga 1. Drücken wir die Daumen, dass es am Ende zum Aufstieg reicht es wäre eine tolle Wiederholung nach nur 2 Jahren.

Die 2. Mannschaft steht der 1. in keinem Punkte nach: Auch sie führt verlustpunktfrei mit SC Stein 1998 1 und SW Nürnberg Süd 6 die Tabelle an. Die bisherigen 4 Spieler der 1., Schanz, Reuschl und Wittmann, verstärken die Mannschaft sowohl spielerisch als auch personell. Zu oft hat man die vorherige Saison auf die letzten Reservisten setzen müssen. Das erstarkte Team kann mal ruhig ohne Abstiegsängste um die Tabellenspitze mitspielen. Vielleicht reicht es am Ende auch zum Aufstieg der letzte ist nur ein paar Jahre her.

Bei der Jugend darf noch der eine oder andere dazustoßen. Momentan gestaltet sich das Schülertraining recht übersichtlich. Also, wer Lust hat, das interessante, aber auch recht schwierige Strategiespiel zu erlernen, der sollte unsere Trainingsstunden am Freitag nicht versäumen. Immerhin ist alles kostenlos. Auch die Eltern dürfen hier oder am anschließenden Spielabend aktiv teilnehmen. Passende Gegner sind immer vorhanden.



Schüler-/Jugendschach:

Spielabend:

Ort:



[Startseite] [Zurück]